zurück
                                                                                     AKTUELL                                                                                                           


Navi - Fahrrad - Touren - Download


Kalender Download



Unsere Mehrtagestouren 2018 findet ihr jetzt unter Tour-Vorschau

Liebe Radwanderfreunde!

 

Die Radwanderfreunde bieten auch im Jahr 2018 wieder attraktive mehrtätige Radtouren und Wanderungen an, die von erfahrenen Tourenleitern geleitet werden. Wer Lust hat, kann jeden Monat im Sommer 2018 ein anderes interessantes Angebot der Radwanderfreunde wahrnehmen. Auf unseren mehrtätigen Radtouren besteht Helmpflicht. Anmeldungen sind sofort beim Tourenleiter möglich.

 
Vorankündigung

Liebe Radwanderfreunde!



Mai
2018

"Alle Touren starten am Bornbrunnen bei Stroetmanns Fabrik
Ausnahmen findet ihr jeweils unter den Tourinfos !"



Jeden Mittwoch und Donnerstag ab 14:00 Uhr
Nachmittagstour / Pättkestour

27.04.2018 17:00 Uhr Navikurs Teil I
Anmeldung : Karl-August Kortmoeller karl-august.kortmoeller@web.de


05.05.2018 um 17:00 Uhr Navikurs Teil II
Anmeldung bei Karl-August: karl-august.kortmoeller@web.de


06.05.2018 um 10:00 Uhr Radtour nach Horstmar u. Loreto ( 65km )
Tourenleitung: Brigitte Meinert & Marlene Ortmeier

20.05.2018 um 10:00 Uhr Radtour nach Darfeld
Tourenleitung : Ulla Westkamp

27.05.2018 um 10:00 Uhr Radtour nach Haus Rüschhausu. Kloster Hohenholte
Tourenleitung: Frank B.

28.05.- 02.06.2018 Radtour durch Schleswig - Holstein
Tourenleitung: Karl-August

Radtour der Radwanderfreunde am Pfingstsonntag ab Born Brunnen

Die Radwanderfreude laden am kommenden Pfingstsonntag zu einer Tagesradtour Richtung Darfeld und Umgebung ein. Start ist um 10.00 Uhr ab Born-Brunnen.

Tourenleiterin Ulla Westkamp hat eine interessante Tour nach Darfeld ausgesucht. Das wunderschöne Schloß Darfeld wird natürlich auch besucht, bevor es dann Richtung Eggerode geht. Die Orte Horstmar, Leer, das Steinfurter Bagno und die Hollicher Mühle liegen ebenfalls auf der Strecke, die am Ende sicherlich insgesamt ca. 80 Kilometer beträgt.

Eingeladen sind alle radfreudigen Emsdettener Bürgerinnen und Bürger. Nichtmitglieder zahlen 2,50€ Teilnehmergebühr.




Sonntagsradtour nach Horstmar und Umgebung

Anfang Mai machte sich eine große Gruppe der Radwanderfreunde mit dem Rad ab Born-Brunnen auf den Weg Richtung Horstmar. Die beiden Tourenleiterinnen Marlene Ortmeier und Brigitte Meinert freuten sich über die rege Teilnahme und vor allen Dingen über das herrliche Frühlingswetter. Die Tour führte vorbei an Wiesen und Felder Richtung Steinfurt, Dumte bis Laer. An einem herrlichen gelegenem Schützenplatz wurde die Mittagspause eingelegt und weiter ging es die „Bäche-Tour“ Richtung Horstmar. Dort stärkten sich die Radfahrer mit einem leckeren Eis, bevor es  durch vom Bärlauch duftende Wälder weiter ging. Den üblichen Kaffee mit leckerem Kuchen genoß dir Truppe in Steinfurt und vorbei am Bagno führte die Strecke dann weiter Richtung Emsdetten.




Radwanderfreunde zur vierten „Wander- Etappe“ am Rheinsteig



Am vergangenen Wochenende trafen sich 12 Radwanderfreunde um Tourenleiter August Berning um 3 Tage die vierte Etappe des Rheinsteiges zu erwandern.Start und Unterkunft war in Lahnstein.

Von Ober-Lahnstein ging es direkt nach Nieder-Lahnstein und dann auf dem Rheinsteig.

 Höhepunkte an diesem 1. Tag mit ca. 17 km Strecke und ca. 600 Höhenmeter waren :

-der „Friedlandsblick“ mit Blick auf die Lahn,

-die Ruppertsklamm, mit Seilführung

-das „Schleusenhäuschen“ an der Lahn mit Einkehr

-die Burg „Lahneck“

-Blick auf Schloss „Stolzenfels“ gegenüber von Lahnstein.

 Höhepunkte am 2. Tag mit ca. 21 km Strecke und ca. 1000 Höhenmeter waren:

-der Ort „Braubach“, am Rhein

-die weit und oft sichtbare Burg „Marksburg“ mit Einkehr,

-die Aussicht „Dinkholder Berg“ mit Rheinblick auf 280 Meter Höhe,

-der Ort „Osterspai“  mit Rückkehr per S-Bahn nach Lahnstein zur Rheinpromenade,

 Höhepunkte am 3. Tag mit ca. 16 km Strecke und ca. 600 Höhenmeter waren:

-der Ort „Filsen“ als Startpunkt,

-die Eichenwälder am Rheinhang mit Blick auf „Boppard“ auf der anderen Rheinseite,

-die Aussicht „Wilhelmshöhe“ mit Rheinblick auf 300m Höhe ,

-die Burg „Liebenstein“ mit Einkehr

-der Ort „Lykershausen“ auf 350m Höhe

-der Ort „Kestert“ am Rhein mit „Tour-Ende“

Am Ende waren sich alle einig, dass sich die Anstrengungen der Höhenmeter mit den wunderschönen Wegen und Pfaden und den tollen Ausblicken belohnt wurden.










Wandertour im Teuto


Am vergangenen Sonntag fand die erste Wanderung der Radwanderfreunde in der neuen Saison 2018/2019 statt. Organisator und Wanderführer August Berning freute sich über die Teilnahme von gleich 15 Vereinskollegen. Gemeinsam machten sich die Wanderfreunde zunächst mit dem PKW auf den Weg zum Startpunkt am Waldfriedhof in Tecklenburg. Das herrliche Frühlingswetter und am Wegesrand die wunderschönen Buschwindröschen begleiteten die Wanderer auf dem Weg Richtung Ledde. Von dort ging es über dem Gießkannenweg durch den Habichtswald weiter am Ledder Mühlenbach entlang bis zum Rastplatz für das gemeinsame Picknick. Gut gestärkt wanderte die Truppe dann ein Teilstück des Hermannsweges zurück zum Start und Zielpunkt in Tecklenburg.

Die Teilnehmer fuhren von dort nach Lengerich, um im Hofcafe Kötters Kotten leckeren Kuchen und Kaffeespezialitäten zu genießen oder auch ein kühles Bier serviert zu bekommen.

Die schöne Einstiegstour und das gute Wetter machten allen Wanderfreunden Lust und Laune auf die kommende Rad- und Wandersaison.






" Radwanderfreunde im Märchenland!"
Rosenmontag 2018

Die Radwanderfreunde beteiligten sich mit einer großen Fußgruppe und einem kleinen Wagen am diesjährigen Rosenmontagszug.

Schon im Vorfeld hatten die Teilnehmenden viel Spaß und Vorfreude bei der Organisation und dem Bau des Karnevalswagens. Ein Thema war schnell gefunden und nach zügigem Baufortschritt des „Hexenhäuschens auf Rädern“ traf man sich zum traditionellen Wagen begucken um sich schon ein wenig in den Karneval einzustimmen.
Am Rosenmontag ging es dann endlich richtig los!   Ob Prinz und Edelmänner, Prinzessinnen mit Froschkönigen,  einige große und kleine Zwerge mit ihrem Schneewittchen und Rotkäppchen mit dem bösen Wolf, ob Räuber Hotzenplotz und Robin Hood, ob gutmütige Hexen oder auch das kleine Geißlein und Aschenputtel – die verschiedensten Märchenfiguren  trafen sich in bester Karnevalslaune und bei tollstem sonnigen Winterwetter. Der  „Hexenhauswagen“ , bestückt mit Getränken und Wurfmaterialien, wurde selbstverständlich von einem Fahrrad mit kleinem Motor gezogen und „Drache Paul“ hatte alles gut im Griff.  Kurz nach dem Aufbruch der Truppe sorgte jedoch ein lauter Knall für Aufregung und viel Gelächter – ein geplatzter Reifen und das Haus war in leichte Schieflage geraten.  Teils mit einigen Bedenken begleitet, teils mit guter Zuversicht wurde der Wagen kurzerhand gestützt und geschoben und so haben die Radwanderfreunde selbst mit einem geplatzten Reifen den Rosenmontagszug überstanden. Auch das zwischenzeitliche Schneeschauer tat der guten Laune während des Umzuges keinen Abbruch.  Ein Abschlussgetränk gab es dann noch in der Feierhalle der Westumer und es waren sich alle einig, dass diese Aktion der Radwanderfreunde wieder ein tolles Erlebnis gewesen ist.













Jahreshauptversammlung 2018


Am 19.01.2018 fand die Jahreshauptversammlung der Radwanderfreunde in der Gaststätte Pötter statt.  Themen waren unter anderem ein Rückblick auf die Saison 2017.Weiterhin wurden die Touren und Wanderungen für die kommende Saison 2018 vorgestellt.  Nähre Infos sind unter unserer Vorschau zu finden. Der Vorstand wurde entlastet und die Kassenprüfung ergab keine Beanstandungen.
Paul Eckert wurde als zweiter Vorsitzender für weiter 3 Jahre im Amt bestätigt. Alle weiteren Infos werden im Protokol der Jahreshauptversammlung zu lesen sein. Der Abend klang dann gemütlich aus. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und freuen uns auf eine neue Radelsaison.












 


Winterwanderung der Radwanderfreunde

Am Sonntagmorgen fanden sich 16 Wanderfreunde um Tourenleiter August Berning am Born-Brunnen ein, um bei trockenem Wetter an der jährlichen  Winterwanderung teilzunehmen. Mit PKWs ging es Richtung Havixbeck zum Stift Tilbeck um von dort über den stiftseigenen Barfuß-Weg, allerdings gut beschuht, Richtung Baumberge zu wandern. Durch Wald und Feld führte die Wanderung am sogenannten „Mordkreuz“  vorbei, doch die gesamte Wandergruppe erreichte dann die Kapelle der St. Bonifatius-Kirche in Schapdetten und nach kurzer Besichtigung ging es weiter südwestlich entlang der Baumberge mit herrlichem Blick auf Nottuln.  Nach einiger Anstrengung erreichte die Truppe über die Baumberge hinweg am Vaders-Platz vorbei die Kapelle „Bruder Klaus“. Hier hatten sich alle eine Pause verdient und gemeinsam genoß man das Mittags-Picknick. Gut gestärkt machte die Truppe sich bei bestem Wanderwetter auf über den Grenzwall-Weg über die Baumberge in Richtung Ausgangspunkt, dem Stift Tilbeck. Nach einer Tour von 13 km gab es die begehrte Einkehr im „Cafe am Turm“ mit leckerem Kaffee und Kuchen.  Während der Rückfahrt nach Emsdetten waren sich wieder alle Rad- und Wanderfreunde einig, dass dieses Winterwanderung von August Berning wieder ein schönes Freizeitangebot war!





































                                                                                       

                                                                                                                                                                                                                     zurück